Sie sind hier: Home : Home : Für Eltern : Buchstart

Aramsamsam – Bücher von Anfang an

Eine der wichtigsten Fähigkeiten in unserer Gesellschaft ist Lesen. Nur wer es beherrscht, kann in unserer Kultur beruflich, kulturell und politisch am Leben teilhaben.

Bei der GGG Stadtbibliothek finden Sie ein grosses Sortiment geeigneter Medien zur Förderung Ihres Kindes:

  • Sachbücher für Eltern und Pädagogen zu den Themen Sprach- und Leseförderung
  • Bilderbücher für Kinder ab einem Jahr mit Geschichten und Sachthemen. Lesen Sie hier warum kleine Kinder Bücher lieben.
  • Reime, Verse und Fingerspiele zur Sprachförderung. Lesen Sie hier warum Lieder und Reime für die sprachliche Entwicklung besonders wichtig sind.
  • Kinderlieder und Geschichten in Büchern, auf CDs und Kassetten
  • Erstlesebücher
  • Medien zum Leseeinstieg: CD-ROMs zu Kinderbuchthemen und spielerischem Lernen, Comics, Witzbücher, Zeitschriften etc.

Sie finden passende Medien in unseren sieben Bibliotheken im Sonderbereich "Buchstart" sowie in den Abteilungen "Kids & Fun". Schon die Allerkleinsten erhalten gratis ihren eigenen Benutzerausweis.

Värsli-Spiel Aramsamsam

Die GGG Stadtbibliothek bietet das "Värsli-Spiel Aramsamsam" monatlich in mehreren Bibliotheken an. Verse, Reime und Lieder sind ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Sprache und der Bücher.

Das nationale Projekt "Buchstart"

Die GGG Stadtbibliothek unterstützt das nationale Projekt "Buchstart", ein gesamtschweizerisches Projekt zur Frühsprachförderung und zur ersten Begegnung von Kleinkindern mit Büchern. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.buchstart.ch

Helpline
  • Externer Link zu Facebook
  • Externer Link zu Twitter

Medientipp

regelmässig auf Facebook


Am 6. Dezember 2017 öffnen wir später!

Wegen einer internen Weiterbildung am Mittwoch, 6. Dezember 2017 öffnet die Bibliothek Schmiedenhof um 11.00 Uhr, die Bibliotheken Basel West und Bläsi öffnen um 12.00 Uhr, und die Bibliotheken Gundeldingen, Neubad und Hirzbrunnen bleiben am Vormittag geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis


Wir bedanken uns
für die Unterstützung:

Basler Kantonalbank
Basler Zeitung